Energiewechsel

Wetteraukreis: 90 Jahre beim öffentlichen Dienst

Pressemeldung vom 21. August 2009, 13:34 Uhr

Wetteraukreis. „In Zeiten von Wirtschaftskrise und so genannten Freistellungen erweist sich der Wetteraukreis als ein sicherer Arbeitgeber“, sagt Landrat Joachim Arnold mit Blick auf das stolze Jubiläum, das Richard Eberhard, Holger Hartherz und Iris Thomas feiern können: ihre Arbeitsjahre zusammengerechnet verbringen sie bereits fast ein ganzes Jahrhundert im öffentlichen Dienst, die überwiegende Zeit davon beim Wetteraukreis. In einer kleinen Feierstunde, an der auch der Personalrat teilnahm, dankte Landrat Joachim Arnold den Jubilaren für die geleistete Tätigkeit in den vergangenen Jahren und wünschte ihnen noch eine erfolgreiche Zeit beim Wetteraukreis.

Seit 1973 kümmert sich Richard Eberhard über die kommunale Hygiene in der Wetterau. Im Anschluss an seine Ausbildung beim damaligen Kreisgesundheitsamt Friedberg erhielt er die staatliche Anerkennung als Gesundheitsaufseher und ist bis heute in der Fachstelle Kommunalhygiene tätig.

Auf 25 Jahre im öffentlichen Dienst blickt auch Holger Hartherz zurück. 1985 begann er beim Wetteraukreis als Inspektoranwärter und war seit Ende 1988 im Flüchtlingsdienst eingesetzt. Ab Oktober 1996 bis zur Amtsauflösung im Juli 2000 war Hartherz stellvertretender Leiter des Ausgleichsamtes. Danach war er im Fachdienst Migration tätig, seit Februar 2008 ist er Prüfer im Sonderfachdienst Revision.

Iris Thomas, Mitarbeiterin im Fachdienst Finanzen, machte ihre Ausbildung zur Stenosekretärin beim Hessischen Straßenbauamt in Gießen und ist seit 1986 beim Wetteraukreis. Nach dem Besuch des Fortbildungslehrgangs I am Verwaltungsseminar in Frankfurt war sie bis 1992 in Bereich Vergütungsabrechnung der Personalabteilung eingesetzt, seit 1997 ist Iris Thomas im Fachdienst Finanzen.

Quelle: Stadt Wetteraukreis – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis