Energiewechsel

Wetteraukreis: Die Savanne vor der Haustür „Magertriften von Ober-Mörlen und Ostheim“

Pressemeldung vom 20. August 2009, 16:10 Uhr

Wetteraukreis. Der Naturschutzfonds Wetterau e.V. lädt für Samstag, den 22. August, zu einer Führung über die Magertriften von Ober-Mörlen und Ostheim ein.

Die ostafrikanische Savannenlandschaft und der Wetteraukreis haben auf den ersten Blick nicht unbedingt viel gemeinsam. Wenn man sich aber einmal gezielt umschaut, wird man in bestimmten Gebieten erstaunliche Parallelen finden.

Fündig wird man beispielsweise, wenn man das Naturschutzgebiet „Magertriften von Ober-Mörlen und Ostheim“ unter die Lupe nimmt. Es handelt sich bei dem nördlich von Ober-Mörlen gelegenen Gebiet um eine Landschaft, die in großen Teilen geprägt ist von offenem, im Sommer trockenem Grasland mit lockeren Baum- und Gehölzbeständen. Dass es sich bei den Bäumen nicht um Akazien und Affenbrotbäume handelt sondern um Obstbäume und dass man statt Gnus und Zebras eher Schafe antrifft, tut dem Allgemeineindruck dabei keinen Abbruch. Würde hinter einem alten Obstbaum plötzlich eine Antilope oder ein Nashorn auftauchen, man wäre kaum verwundert.

Der Besonderheit und Einzigartigkeit der „Magertriften“ – schon der Name signalisiert, dass von jeher hier Vieh aufgetrieben wurde – wurde durch die Ausweisung als Naturschutzgebiet und Bestandteil des europäischen Schutzgebietssystems „NATURA 2000“ Rechnung getragen.

Im Zuge der Feierlichkeiten zu seinem 25-jährigen Bestehen lädt der Naturschutzfonds Wetterau e.V. alle Interessierten zu einer Führung durch das Gebiet ein. Maximilian Burk, der sich seit Jahren als ehrenamtlicher Naturschutzgebietsbetreuer um das Areal kümmert, wird, unterstützt durch Dr. Burkhard Olberts vom Naturschutzfonds Wetterau, im Rahmen eines etwa zweistündigen Spaziergangs auf die Besonderheiten des Gebietes eingehen. Dabei wird vor allem auf die Problematik der Nutzung und Pflege von Magerrasen, aber auch auf das nicht weniger wichtige Thema Streuobstwiesen eingegangen.

Treffpunkt ist am Samstag, dem 22. August, um 15.00 Uhr die Usabrücke am Sportplatz Ober-Mörlen.

Quelle: Stadt Wetteraukreis – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis