Energiewechsel

Wetteraukreis: Eigenbetrieb Gebäudewirtschaft des Wetteraukreises legt Jahresabschluss vor

Pressemeldung vom 16. September 2011, 09:46 Uhr

Betschel-Pflügel: Ein kerngesundes Unternehmen

Wetteraukreis (pdw). Mit einem Jahresergebnis von gut 127.000 Euro hat der Eigenbetrieb Gebäudewirtschaft des Wetteraukreises das Wirtschaftsjahr 2010 abgeschlossen. Auf Vorschlag von Kreisbeigeordnetem Helmut Betschel-Pflügel hat jetzt der Kreisausschuss das umfangreiche Zahlenwerk festgestellt. In der Sitzung vom 28. September wird sich auch der Kreistag mit den Zahlen beschäftigen.

„In der Gewinn- und Verlustrechnung belaufen sich die Erträge auf 11,876 Millionen Euro bei Aufwendungen von 11,749 Millionen. Somit haben wir ein positives Jahresergebnis von 126.000 Euro erreicht. Davon werden 100.000 Euro an den Wetteraukreis ausgeschüttet, der verbleibende Überschuss wird auf die neue Rechnung vorgetragen“, erläutert Kreisbeigeordneter Betschel-Pflügel.

Erfreulich ist nach den Worten des Dezernenten, dass der Stundenverrechnungssatz für die Reinigung der kreiseigenen Gebäude auf 15, 65 Euro leicht reduziert werden konnte. Auch im Jahr 2011 werden wir diesen Verrechnungssatz stabil halten. Für die kommenden Jahre ist eine weitere leichte Reduzierung ins Auge gefasst. Das ist umso bedeutsamer, weil durch die Konjunkturprogramme von Bund und Land zusätzliche Flächen in den Schulen entstanden sind, die auch zu reinigen sind. „Durch Kosteneinsparungen im Reinigungsbereich erwarte ich, dass wir die Reinigungskosten für den Kreis stabil halten können“, so Betschel-Pflügel.

Das Jahresergebnis wäre indes noch besser, hätte es nicht eine Bewertungsänderung nach dem Bilanzmodernisierungsgesetz für Pensions- und Beihilferückstellungen gegeben. Die Gesetzesänderung hat zu einer einmaligen Belastung in Höhe von rund 245.000 Euro geführt.

Zum Jahresende 2010 waren 314 Reinigungskräfte, Hausarbeiterinnen und Hausarbeiter sowie Verwaltungspersonal im Betriebszweig Reinigung und Liegenschaften des Eigenbetriebs Gebäudewirtschaft beschäftigt.

Ausbildungsplätze mit Zukunft

Der Eigenbetrieb Gebäudewirtschaft des Wetteraukreises bietet auch Ausbildungsstellen für den Beruf des Gebäudereinigers/ Gebäudereinigerin. „Leider haben wir für die fünf Lehrstellen, die wir in diesem Jahr anbieten, nicht genügend Bewerberinnen und Bewerber gefunden, so dass wir jetzt nur zwei junge Leute ausbilden. Wir hätten gerne mehr genommen. Insgesamt erlernen derzeit acht junge Leute den Beruf des Gebäudereinigers. Eine qualifizierte Ausbildung, die auch für das weitere Berufsleben interessante Perspektiven bietet“, ermuntert Dezernent Helmut Betschel-Pflügel junge Leute, sich um einen Ausbildungsplatz zu bewerben. Weitere Informationen gibt es beim Eigenbetrieb Gebäudewirtschaft des Wetteraukreises unter 06031/ 83-62 16 oder 62 17.

Quelle: Wetteraukreis – Fachdienst Kommunikation

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis