Energiewechsel

Wetteraukreis: Fachdienst Frauen und Chancengleichheit zieht positive Bilanz – Jahresbericht 2013/2014 jetzt erschienen

Pressemeldung vom 20. April 2015, 09:33 Uhr

Wetteraukreis (pdw). Rund 1200 Teilnehmerinnen bei Veranstaltungen, 10 0000 Besucher/innen auf der Internetseite und rund 350 Frauen in der Erstberatung – so liest sich die Bilanz des Fachdienstes Frauen und Chancengleichheit der letzten zwei Jahren in Zahlen. Ebenso spannend sind die Berichte über viele große und kleine Projekte, die der Fachdienst für Frauen in der Wetterau angestoßen und gemeinsam mit vielen Mitstreiterinnen umgesetzt hat. Landrat Joachim Arnold lobt die getane Arbeit: „Mit innovativen Ideen und nachhaltigen Projekten greift der Fachdienst neue Themen auf, bringt Frauen in der Wetterau zusammen und setzt sich für sie ein.“

Fachdienstleiterin Kornelia Schäfer betont: „Auf den ersten Blick in den Jahresbericht wird deutlich, dass wir viele unserer Veranstaltungen, Veröffentlichungen und Projekte in Kooperation mit anderen durchführen. Vernetzungsarbeit und Kooperation sind für uns wichtige Arbeitsformen. Denn nur wenn wir andere überzeugen können, kann unsere Arbeit nachhaltig und erfolgreich sein.“

Der vorliegende Jahresbericht bietet einen guten Überblick über die acht großen Themenschwerpunkte des Fachdienstes: Erstberatung & Orientierung, Frauen im Beruf, Internationaler Frauentag, Frauen & Familie, Mädchenarbeit, Migration, Gewaltschutz und die Frauenförderung innerhalb der Verwaltung.

Hanne Battenhausen und Sarah Parrish, beide Mitarbeiterinnen im Fachdienst haben in 2013 und 2014 rund 350 Frauen beraten. „Unser Beratungsangebot ist niederschwellig und eröffnet Frauen den schnellen Zugang zu Fachberatungs-stellen“, erläuterte Frau Parrish. „Wir freuen uns, dass viele Frauen den Weg in unsere Erstberatung gefunden haben. Die Beratungsarbeit ist für uns gleichzeitig Seismograph für die Probleme, die Frauen im Wetteraukreis bewegen. Wir erfahren, was in der Wetterau fehlt oder wo zu wenig Transparenz herrscht und können dies in unserer Arbeit aufgreifen und strukturelle Veränderungen anstoßen“, ergänzte Hanne Battenhausen.

Beratungen von Frauen, die nach einer familiären Auszeit beruflich wieder einsteigen wollen, waren auch der Ausgangspunkt für den Infotag Beruflicher Wiedereinstieg. Eine Infobörse mit Podiumsinformationen, Infoständen und Workshops. Der Infotag ist eine inzwischen bewährte Kooperation, die der Fachdienst im November 2013 gemeinsam mit der AG Beruflicher Wiedereinstieg bereits zum vierten Mal veranstaltete. 200 Besucherinnen und Besucher nutzten den Tag und informierten sich bei Fachleuten von Unternehmen, der Agentur für Arbeit, dem Jobcenter und Bildungsträgern. Alle Workshops, z.B. zur Bewerbung und Potenzialanalyse waren ausgebucht.

Themenschwerpunkt Häusliche Gewalt
Ein weiterer Schwerpunkt der letzten zwei Jahre war die intensive Arbeit rund um den Gewaltschutz in der Wetterau. Eine Broschüre für Fachkräfte sowie ein Flyer in bürgernaher Sprache für Betroffene von Häuslicher Gewalt wurden erarbeitet. Bei der „Aktion „Rote Karte gegen Häusliche Gewalt im November 2013 vergaben 62 Wetterauer Apotheken die „Rote Karte“ und informierten zu Hilfsangeboten.
Ein kleineres, aber sehr erfolgreiches Projekt, ist der Verkauf von gebrauchten Büchern zugunsten der Gewaltschutzvereine im Wetteraukreis. Bis zum Jahresende 2014 kamen 1800 Euro zusammen.

Themenschwerpunkt Mädchenarbeit
In der Mädchenarbeit waren die Mädchenaktionstage 2014 ein großer Erfolg. „Der Facharbeitskreis Mädchenarbeit hat 2013 ein neues Konzept erarbeitet. Dies wurde im November 2014 umgesetzt und so fanden die Mädchenaktionstage erstmalig „geballt“ statt, das heißt alle Aktionen für 70 Mädchen an einem Wochenende im Jugendgästehaus Hubertus. Die Mädchen konnten gemeinsam fotografieren, filmen, Kanu fahren, basteln, lachen, sich entspannen, tanzen, singen und mehr. Die Veranstaltung war bereits im Sommer komplett belegt und nach der Abschlussveranstaltung wären viele Mädchen gerne noch länger geblieben. Im Rahmen der Mädchenarbeit hat der Fachdienst außerdem den Girls‘ Day und Boys‘ Day 2013 und 2014 begleitet und den Facharbeitskreis Mädchenarbeit gemeinsam mit der Fachstelle Jugendarbeit koordiniert.

Quelle: Wetteraukreis / Fachdienst Kundenservice und Kommunikation

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis