Energiewechsel

Wetteraukreis: Indische Delegation besucht Wetterau

Pressemeldung vom 10. Juni 2015, 15:36 Uhr

Landrat Arnold „Die Wetterau ist weltoffen“

Wetteraukreis (pdw). Eine Delegation einer christlichen Gemeinde aus dem Indischen Bundesstaats Kerala besucht derzeit auf Einladung der evangelischen Dekanate aus Alsfeld, Büdingen, Nidda und Vogelsberg die Wetterau. Dabei machten Sie auch in der Kreisverwaltung Station.

Landrat Arnold begrüßte die Delegation und stellte die Wetterau als weltoffene Region vor, die schon seit Jahrtausenden ein Schmelztiegel unterschiedlicher Volksgruppen und Kulturen sei. Nicht von ungefähr war anschließend die Situation der Flüchtlinge in der Wetterau im Vergleich zur Situation in Indien der Schwerpunkt des Austauschs.

„Die momentane Flüchtlingswelle ist für uns alle in der Wetterau eine Herausforderung. Ich bin jedoch stolz darauf, mit welchem Einsatz und welche Freundlichkeit sich die Wetterauerinnen und Wetterauer den Menschen begegnen, die für ihre nackte Existenz alles aufgegeben haben“, berichtete Landrat Arnold der sehr interessierten Delegation.

Bischof Kayyalakkakatu Daniel bedankte sich für den Einsatz, den die Wetterauerinnen und Wetterauer den Flüchtlingen entgegen brächten. Die meisten Flüchtlinge in Indien kämen aus Bangladesch und Sri Lanka. Aussehen und Sprache spielten deshalb keine Rolle. In Deutschland seien Flüchtlinge mit einer anderen Muttersprache und fremdartigem Aussehen sicherlich schwerer zu integrieren.

Zur Verabschiedung lud er Landrat Arnold noch zu einem Besuch nach Indien ein. Ob und wenn ja wann dieser das Angebot annimmt, ist noch nicht bekannt.

Quelle: Wetteraukreis

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis