Energiewechsel

Wetteraukreis: Integrationsbeirat wirbt für Dialog der Kulturen- Infoveranstaltung am Donnerstag

Pressemeldung vom 29. September 2009, 13:57 Uhr

Wetteraukreis. Im Rahmen der Interkulturellen Woche stellt sich der Integrationsbeirat Wetterau in einer Veranstaltung vor. Erster Kreisbeigeordneter Oswin Veith, der auch den Vorsitz in dem Gremium innehat, erinnerte daran, dass der Wetteraukreis den Integrationsbeirat gegründet habe, um den Dialog zum Thema Integration mit Verbänden, Schulen, Institutionen, religiösen Gemeinschaften und den kommunalen Ausländervertretungen zu stärken.

„Das ist uns auch gut gelungen“ freut sich Erster Kreisbeigeordneter Oswin Veith, denn neben den Vertretern der sieben lokalen Ausländerbeiräte in der Wetterau sind Mitglieder des Kreistages, der evangelischen und katholischen Kirche, der jüdischen und islamischen Gemeinschaft, der Industrie- und Handelskammer, der Gewerkschaften, der Handwerkskammer und des Sportbeirates in dem Gremium aktiv. Welchen Stellenwert der Integrationsbeirat für den Kreisausschuss einnimmt, davon zeugt die Mitgliedschaft von Landrat Joachim Arnold und seinem Stellvertreter Oswin Veith.

Oswin Veith: „Integration bieten Chancen für alle Beteiligten“
Für Sozialdezernent Veith hat das Thema Integration Priorität. „Die Zahl der Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland ist auf einem hohen Niveau. In manchen Gemeinden hat jeder dritte Schulanfänger einen Migrationshintergrund. Vor dieser Realität dürfen wir nicht die Augen verschließen und müssen daran arbeiten, dass allen Menschen, die hier dauerhaft leben, unabhängig von ihrer Herkunft, die Teilhabe an unserer Gesellschaft gesichert wird. Unser Land kann auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels nicht auf die Fähigkeiten und Begabungen der Migranten verzichten! Insofern bietet eine aktive Integrationsarbeit Chancen für alle Beteiligte.“

Integrationsbeirat soll Projekte anstoßen
Der Integrationsbeirat hat die konkrete Aufgabe, den Kreisausschuss bei Fragen der Integration zu beraten, aber auch neue Anstöße für Projektarbeit zu geben und ganzheitliche Konzepte zu entwickeln. Was der Integrationsbeirat bislang auf die Beine gestellt hat und welche Vorstellung er sonst noch hat, können interessierte Besucherinnen und Besucher

am kommenden Donnerstag, dem 01. Oktober 2009,
ab 18:00 Uhr,
im Gebäude des Deutschen Roten Kreuzes,
in der Homburger Str. 26,
in Friedberg erfahren.

Gemeinsam mit dem Alevitischen Kulturverein Friedberg und dem DRK Friedberg organisiert der Wetteraukreis eine Informationsveranstaltung. An verschiedenen Thementischen kann über die unterschiedlichen Schwerpunkte des Themas Integration gesprochen werden. Mitglieder des Integrationsbeirates stehen dabei für Fragen zur Verfügung. Zu den Themen gehören Bildung, politische Teilhabe, Jugend, Antidiskriminierung, Soziales und Religion.

Einer der Thementische befasst sich mit dem Friedberger Projekt „Integrationslotsen für Familien“, das auch vom Land Hessen finanziell gefördert wird. Abgerundet wird der Abend durch Musik, Tanz und kulinarische Köstlichkeiten.

Weitere Informationen gibt es bei Josef Bercek von der Stabsstelle Integration des Wetteraukreises unter der Rufnummer 06031/83-3003 oder per Email josef.bercek@wetteraukreis.de. Das Programm der Interkulturellen Woche ist im Internet unter www.interkulturelle-wetterau.de zu finden.

Quelle: Stadt Wetteraukreis – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis