Energiewechsel

Wetteraukreis: Interkulturelle Woche in der Wetterau – Dank an Sponsoren

Pressemeldung vom 17. September 2009, 15:57 Uhr

Wetteraukreis. Die Interkulturelle Woche in der Wetterau wirft ihre Schatten voraus. Erster Kreisbeigeordneter und Sozialdezernent Oswin Veith hat zuvor aber noch die Gelegenheit genutzt, den Sponsoren für ihre Unterstützung zu danken. „Ohne Ihre Beteiligung wäre diese Interkulturelle Woche in dieser Form nicht möglich“, betonte der Wetterauer Sozialdezernent. Diese Unterstützung sei in der heutigen Zeit keineswegs selbstverständlich und verdiene deshalb besonderes Lob.

Unterstützung für das Projekt gab es von der OVAG, Hess Natur, FLT – Flaschen Logistik Transport Butzbach, Vetters Containerservice, VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG, Planet Zukunft Büdingen und von den Städten Büdingen und Butzbach.

Verena Kuhnert, Pressesprecherin von Hess Natur, betonte die internationale Ausrichtung des Butzbacher Unternehmens. Kulturelle Einflüsse aus der ganzen Welt würden sich schon in der Kollektion niederschlagen und das Kennenlernen fremder Kulturen trage zum Abbau von Vorurteilen bei. Für Büdingens Bürgermeister Spamer passt die Interkulturelle Woche hervorragend in das Gesamtkonzept der Stadt Büdingen mit ihrem Kinderplanet Zukunft.

Insgesamt, so Josef Bercek als zuständiger Integrationsbeauftragter im Wetteraukreis, konnten mit Hilfe der Sponsorengelder 10.000 Flyer und 1.500 Plakate gedruckt werden. Außerdem war es möglich, ein renommiertes Kindermusical für zwei Auftritte im Wetteraukreis zu gewinnen.

Die Auftaktveranstaltung für die Interkulturelle Woche findet am kommenden

Samstag, dem 19. September 2009,
um 13:00 Uhr,
im Plenarsaal des Friedberger Kreishauses
mit einer Diskussion der Wetterauer Kandidatinnen und Kandidaten für den Bundestag zum Thema „Integration“ statt.
Quelle: Stadt Wetteraukreis – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis