Energiewechsel

Wetteraukreis: Juleica erwerben – Seminar zur Aufsichtspflicht und Rechtsfragen in der Kinder- und Jugendarbeit

Pressemeldung vom 15. April 2015, 17:22 Uhr

Wetteraukreis (pdw). Die Fachstelle Jugendarbeit des Wetteraukreises bietet eine Fortbildung für Personen an, die in der Jugendarbeit tätig sind.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine der Voraussetzungen zum Erwerb der Jugendleitercard (Juleica). In der Kinder- und Jugendarbeit gibt es bei neuen, aber auch bei langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern immer wieder Fragen zur Aufsichtspflicht, Haftung und Jugendschutz. Bei dieser Fortbildung, die im Jugendgästehaus Hubertus bei Butzbach-Münster stattfindet, besteht die Möglichkeit, bereits erworbene Kenntnisse zu überprüfen und aufzufrischen.

Leicht verständlich wird neben einer Informationsphase anhand von Einzelproblemen und Fallbeispielen die Thematik praxisnah vertieft, um in Ferienfreizeiten, Ferienspielen, Gruppenstunden oder in den Jugendclubs verantwortungsvoll mit Kindern und Jugendlichen arbeiten zu können.

Ausgewählte Praxisbeispiele sollen Hilfen und Anregungen geben, die pädagogischen Ziele in der Kinder- und Jugendarbeit engagiert zu verfolgen und den juristischen Rahmen vor allem auch als Chance für eine wichtige Absicherung der eigenen Arbeit zu verstehen. Dabei fließen die Gesetzesänderungen und die Rechtsprechung der letzten Jahre ebenso ein wie die täglichen Fragen zur Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Was dürfen Kinder und Jugendliche ab welchem Alter? Wie wird die Aufsichtspflicht sichergestellt? Für was haften die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, oder aber: Was ist bei der Durchführung einer Kanutour, einer Radtour, einer Nachtwanderung, Aktionen im Wald oder bei einem Schwimmbadbesuch zu beachten?

Einen besonderen Schwerpunkt werden die Änderungen des Jugendschutzgesetzes und des § 8a „Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung“ bilden. Zum Abschluss des Seminars haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen einer Kleingruppenarbeit einen besonders realen Fall zu bearbeiten, der mit einem Abschlusskolloquium beendet wird.

Die Kosten für die Teilnahme liegen zwischen 25 Euro für ehrenamtlich tätige, 38 Euro für nebenamtlich tätige und 60 Euro für hauptamtlich in der Jugendarbeit tätige Personen. Die Anmeldung kann ab sofort schriftlich per Fax oder E-Mail an die Fachstelle Jugendarbeit erfolgen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, und die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt. Weitere Informationen zum Aus- und Fortbildungsprogramm sind unter: www.wetteraukreis.de zu finden. Anmeldung an: fachstelle-jugendarbeit@wetteraukreis.de, Telefon 06031/83-3311.

Hinweise zur Jugendleitercard

Die Jugendleitercard ist ein bundesweit einheitlicher Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendarbeit und dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis. Zusätzlich soll die Juleica auch die gesellschaftliche Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck bringen.

Die Juleica ist in erster Linie für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinder- und Jugendarbeit bestimmt. Sie kann auch für neben- und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgestellt werden, soweit sie als Jugendleiter tätig werden. Die Ausbildung für die Jugendleitercard dauert mindestens 40 Zeitstunden.

Die Fachstelle Jugendarbeit des Wetteraukreises empfiehlt die Teilnahme an den Seminaren: „Leiten von Gruppen“, „Rechtsfragen und Aufsichtspflicht“ und ein weiteres pädagogisches Seminar zum Fortbildungsprogramm der Fachstelle Jugendarbeit, wie etwa „Spiel-, Umwelt- und Kreativ-Workshop“, „Interkulturelles Lernen“, „Kanuausbildungsseminar“ oder die „Fortbildungsveranstaltung zu Kindeswohl und Kinderschutz für Ehrenamtliche in der Jugendarbeit“.

Weitere Voraussetzung zum Erwerb der Juleica ist die erfolgreiche Teilnahme an einem Lehrgang „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“. „Mit dieser Ausbildung soll sichergestellt werden, dass Kinder und Jugendliche in Freizeiten, Ferienspielen und in Vereinen und Verbänden gut betreut werden“, betont Erster Kreisbeigeordneter und Jugenddezernent Helmut Betschel. Mit der Juleica sind auch verschiedene Vergünstigungen verbunden, wie reduzierter Eintritt zu Schwimmbädern, Sportzentren und Ähnliches. Weitere Informationen gibt es unter: www.juleica.de.

Quelle: Wetteraukreis / Fachdienst Kundenservice und Kommunikation

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis