Energiewechsel

Wetteraukreis: Landrat Arnold – „Erster Bauabschnitt der Ortsumfahrung Karben fertiggestellt“

Pressemeldung vom 1. Juni 2015, 09:27 Uhr

Verkehrsfreigabe erfolgt mit Fertigstellung des Lärmschutzwalls

Wetteraukreis (pdw). Der erste Bauabschnitt der Ortsumgehung Karben ist fertiggestellt. Dieser umfasst den Neubau der K246 aus Richtung Heldenbergen kommend bis zu einem ebenfalls neu gebauten Kreisverkehr, wo die Kreisstraße auf die L3351 aus Richtung Burg-Gräfenrode trifft. Bis zur Verkehrsfreigabe müssen sich die Autofahrer aber noch etwas gedulden. Der Grund: In einem gerichtlichen Vergleich wurde seinerzeit Mitgliedern einer eigens gegründeten Bürgerinitiative zugebilligt, die Straße erst freizugeben, wenn ein ebenfalls geplanter Lärmschutzwall fertig gestellt ist. Dies wird nach den Sommerferien der Fall sein.

Der nun fertig gestellte erste Bauabschnitt umfasst die bauliche Anbindung der Ortsumfahrung Karben an die Kreisstraße 246 in Richtung Heldenbergen. „Hier hat der Wetteraukreis trotz schwieriger Finanzlage die erforderlichen 1,4 Mio. € frühzeitig bereitgestellt, damit die dringend notwendige Umgehungsstraße zügig realisiert werden kann. Mit der Fertigstellung hat das Gesamtprojekt einen wichtigen Meilenstein erreicht“, hebt Landrat Joachim Arnold hervor und ergänzt: „Natürlich muss der gerichtliche Vergleich mit den Anliegern beachtet werden. Daher bin ich sicher, dass auch die künftigen Straßennutzer noch die wenigen Wochen ausharren, bis der notwendige Lärmschutz hergestellt ist.“

Während dessen laufen bei der Stadt Karben die Vorbereitungen zur Errichtung des Erdwalls entlang der Straße. „Wir hatten den Anwohnern seinerzeit zugesagt, diesen Erdwall als freiwilligen, zusätzlichen Lärmschutz zu errichten“, stellt Bürgermeister Guido Rahn fest. In einem Mediationsverfahren vor dem Verwaltungsgericht Gießen hatte die Stadt Karben dies vereinbart und konnte somit ein langwieriges Klageverfahren gegen den Bau der Ortsumgehung Groß-Karben abwenden.

Quelle: Wetteraukreis

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis