Energiewechsel

Wetteraukreis: Pflegefamilien werden – Pflegefamilien sein – Bewerberseminar für Pflegeeltern erfolgreich abgeschlossen

Pressemeldung vom 9. Juni 2015, 13:42 Uhr

Wetteraukreis (pdw). 20 Bewerberinnen und Bewerber absolvierten unlängst an vier Wochenenden ein Bewerberseminar für Pflegeeltern. Das Seminar wurde von Projekt PETRA angeboten, das seit Beginn des vergangenen Jahres das Pflegekinderwesen in der Wetterau verantwortlich leitet.

Projekt Petra ist ein privater Träger in der Kinder- und Jugendhilfe und blickt auf eine lange Tradition zurück. Projekt Petra bietet eine breite Palette an Hilfemaßnahmen von Darmstadt bis Fulda und ist u.a. auch für die Akquise und Begleitung von Pflegeeltern in der Wetterau zuständig.

„Wir wollen neue Pflegefamilien gewinnen und sie gründlich auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorbereiten und sie auch anschließend begleiten“, fasste Erster Kreisbeigeordneter und Sozialdezernent Helmut Betschel die Aufgaben von Petra zusammen.

Im Rahmen des Seminars, das am Ende eines ausführlichen und standardisierten Bewerbungsverfahrens steht, setzen sich die künftigen Pflegeeltern damit auseinander, was es bedeutet, ein Pflegekind in die eigene Familie zu integrieren. Erfahrene Pflegeeltern berichteten von den Problemen, mit denen man als Pflegefamilie konfrontiert wird, aber auch von der großen familiären Bereicherung, die damit verbunden ist. Als Referentin konnte Projekt PETRA die Diplomsozialpädagogin und Familientherapeutin Gabriele Betsch gewinnen. Die rechtlichen Grundlagen und die Entwicklungspsychologie des Kindes, all das zählte zu den wichtigsten Themen des Vortrags von Frau Betsch, die auf eine langjährige Berufserfahrung zurückblicken kann.

Pflegefamilien weiterhin gesucht

„Wir suchen weiter Familien, die bereit sind, Kinder in Notlagen aufzunehmen. Dabei geht es vor allem um die vorübergehende Aufnahme in Krisensituationen im Rahmen einer Bereitschaftspflege, aber auch um die Aufnahme von Kindern, die dauerhaft ein neues Zuhause suchen“, wirbt Sozialdezernent Betschel für die Übernahme dieser verantwortungsvollen Aufgabe.

Interessierte Paare oder Familien, die sich über die Aufnahme eines Pflegekindes informieren können, setzen sich mit dem Projekt PETRA direkt in Verbindung.

Quelle: Wetteraukreis

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis