Energiewechsel

Wetteraukreis: Sanierungsarbeiten in der Henry-Benrath-Schule gehen weiter

Pressemeldung vom 30. Juni 2015, 14:39 Uhr

Schuldezernent Betschel: Kreis investiert 2,8 Millionen

Wetteraukreis (pdw). Die Sanierungsarbeiten an der Henry-Benrath-Schule können wie geplant weiterlaufen. In den Bauabschnitten drei und vier investiert der Wetteraukreis rund 2,8 Millionen Euro in eine Neuordnung des Obergeschosses und den Brandschutz.

„Kürzlich konnten die großen letzten beiden großen Vergabeverfahren erfolgreich abgeschlossen werden. Mit Abschluss der kommenden Bauabschnitte erhält die Henry-Benrath-Schule nur wenige Jahre nach ihrem 40. Geburtstag Räumlichkeiten, die den neuesten energetischen und brandschutzrechtlichen Bestimmungen entsprechen“, so Schuldezernent Helmut Betschel.

Im Obergeschoss stehen die Bereiche „grün“ als dritter und der Bereich „gelb“ als vierter Bauabschnitt zur Sanierung an. Unterteilt in zwei neue Brandabschnitte werden 15 Klassenräume und vier Gruppenräume neu angeordnet und bekommen gemäß des neuen Brandschutzkonzepts Fluchttüren als zweiter Rettungsweg ins Frei zur Dachterrasse.

In diesem Zuge werden auch die Fensteranlagen, Teile der Terrasse und die Fassade energetisch saniert. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1,8 Millionen Euro, wobei rund 670.000 Euro aus Fördermitteln stammen.

Rückblick: Über das sogenannte „Sonderinvestitionsprogramm“ wurde im Jahr 2010 der naturwissenschaftliche Bereich im Erdgeschoss beziehungsweise im Hauptgebäude modernisiert. Ebenfalls erneuert wurde das Nebengebäude „U-Trakt“ inklusive einer Dachsanierung.

In den Jahren 2012 bis 2014 wurde in dem ersten Bauschabschnitt der Bereich „orange“ und mit dem zweiten Abschnitt der Bereich „blau“ erneuert. Die Farbgebung an der Schule dient zur Orientierung der Schülerinnen und Schüler.

Quelle: Wetteraukreis

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis