Energiewechsel

Wetteraukreis: Sozialminister Banzer überreicht Pflegemedaille an Rockenberger Bürger

Pressemeldung vom 23. September 2009, 16:37 Uhr

Erster Kreisbeigeordneter Veith überbringt Glückwünsche des Wetteraukreises

Wetteraukreis. Im Rahmen eines Festaktes wurde im Schloss Biebrich in Wiesbaden die Pflegemedaille des Landes Hessen verliehen. Mit der Pflegemedaille des Landes Hessen – eine vom Hessischen Ministerpräsidenten Koch gestifteten Auszeichnung – soll auf den Einsatz pflegender Menschen aufmerksam gemacht werden. Das Land Hessen will damit Dank und Anerkennung für herausragendes Wirken übermitteln. Des Weiteren soll soziales Engagement gestärkt werden.

Unter den Empfängern der Pflegemedaille waren in diesem Jahr auch die Eheleute Juliana und Heinrich Wilhelm Zeller aus Rockenberg. Sie wurden dafür geehrt, dass sie seit nunmehr 30 Jahren die schwerstbehinderte Tochter ihrer Nachbarn tageweise betreuen. Ebenfalls geehrte wurde die Mutter der schwerstbehinderten Nachbarin, Frau Maria Anna Klein. Diese pflegt schon seit fast 40 Jahren ihr Kind.

Der Vizelandrat, Erster Kreisbeigeordneter Oswin Veith, überbrachte die Glückwünsche des Wetteraukreises und sagte wörtlich: „Die Pflege eines kranken oder behinderten Menschen verdiene hohen Respekt und Anerkennung. Alle Geehrten haben sich große persönliche Verdienste erworben. Der Wetteraukreis kann auf Stolz auf sie sein. Sie sind uns allen Vorbild und ein sozialer Leuchtturm „.

Rockenbergs Bürgermeister Manfred Wetz sprach im Namen der Gemeinde seinen besonderen Dank aus. „Die erbrachte Leistung verdient höchste Anerkennung und eine hohe Wertschätzung“ so Wetz.

Quelle: Stadt Wetteraukreis – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis