Energiewechsel

Wetteraukreis: WEBIT mit Herzblut vertreten

Pressemeldung vom 15. Juni 2011, 15:49 Uhr

Dezernent Rainer Korb gibt seinen Ausstand

Wetteraukreis (pdw). Seit der Gründung des Wetterauer Eigenbetriebs IT (WEBIT) im Jahr 2004 war Kreisbeigeordneter Rainer Korb dessen ehrenamtlicher Dezernent. Korb, der bei der Kommunalwahl im März nicht mehr für eine weitere Legislaturperiode angetreten war, feierte nun im Kreis der Beschäftigten von WEBIT seinen Ausstand. Landrat Joachim Arnold und Betriebsleiter Dieter Krach dankten Korb und hoben seine Verdienste für die gute Entwicklung von WEBIT hervor.

„Sie können mit Stolz zurückblicken“, sagte Betriebsleiter Dieter Krach als Resümee von sieben ereignis- und erfolgreichen Jahren. Korb war der erste ehrenamtliche Dezernent der Kreisverwaltung. Er wurde 2004 durch den damaligen Landrat aufgrund seiner umfangreichen beruflichen IT-Erfahrungen in diese Funktion berufen. Rainer Korb steuerte somit die Gründung, den Aufbau und Umbau WEBITs zum IT-Dienstleister des Wetteraukreises. Die IT- und Telekommunikationsstrukturen der Anfangszeit sind mit dem heutigen Umfeld nicht mehr vergleichbar, so der Betriebsleiter. Ausgehend von rudimentären Strukturen und einem kleinen Team von Mitarbeitern, die aus der Verwaltung übernommen wurden, erfüllt WEBIT heute alle notwendigen Voraussetzungen eines Dienstleistungsbetriebes.

WEBIT hat heute die komplette Verantwortung für die IT und die Telekommunikation, ist Dienstleister für die Kreisverwaltung, für Eigenbetriebe und Kommunen, hat eine moderne Infrastruktur. „Die Struktur und das Aufgabenspektrum des Eigenbetriebes sind einmalig in Hessen“, sagte Krach und hob hervor, dass der Eigenbetrieb sich in den vergangenen sieben Jahren stets auf seinen Dezernenten verlassen konnte. Korb habe WEBIT immer mit Herzblut vertreten, so der Betriebsleiter.

WEBIT kann seit seiner Gründung auf eine gute Entwicklung zurückblicken. Das Dienstleistungsspektrum und der Kundenkreis ist stark gewachsen, gleichzeitig ist der Personalstamm um mehr als 100 Prozent angewachsen. Zu den großen Herausforderungen gehörte die strategische und operative Unterstützung der Stadt Büdingen, der Gemeinde Rockenberg und vor allem des Gesundheitszentrums Wetterau beim Aufbau einer standortübergreifenden und synergetischen Informationstechnologie.

Korb bedankte sich herzlich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des IT-Eigenbetriebes WEBIT und betonte, dass immer stolz war, die Verantwortung für diesen Bereich tragen zu dürfen. „Als Gründer des Eigenbetriebes werde ich auch weiterhin interessiert den Weg der IT im Wetteraukreis verfolgen“, sagte Korb: „Ich bin mir sicher, dass die Bedeutung einer funktionsfähigen und zukunftsorientierten IT im Wetteraukreis in den nächsten Jahren weiterhin deutlich zunehmen wird. WEBIT ist hierfür gerüstet.“

Quelle: Wetteraukreis / Kommunikation und Gremienservice

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis