Energiewechsel

Wetteraukreis: Wetterauer Schulpreis geht an Wolfgang-Ernst-Gymnasium in Büdingen

Pressemeldung vom 26. September 2016, 13:29 Uhr

Für sein Projekt „Augen auf – Rassismus schläft nicht!“ wird das Büdinger Wolfgang-Ernst-Gymnasium mit dem Wetterauer Schulpreis 2016 ausgezeichnet. Das teilte Erster Kreisbeigeordneter Helmut Betschel jetzt in einer Presseerklärung mit.

Der Wetterauer Schulpreis wird in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehen und soll das vielfältige Engagement von Schulen nicht nur im Bereich der Umwelt, sondern auch im sozialen, kulturellen und sportlichen Bereich würdigen.

„Preisträgerinnen und Preisträger können Schülerinnen oder Schüler, Schulklassen oder Schulen im Wetteraukreis sein, die ohne dazu verpflichtet zu sein, durch ihr Engagement das Wohl der Allgemeinheit in besonderer vorbildlicher Weise in den Bereichen Umwelt, Soziales, Kultur und Sport gefördert haben“, heißt es in den Richtlinien des Wetterauer Schulpreises.

Der mit 2.500 Euro dotierte Preis soll das Engagement der Schulen würdigen und dabei auch Kriterien wie Dauerhaftigkeit und Nachhaltigkeit, Modellcharakter, Innovation und Ideenreichtum berücksichtigen.

Insgesamt gingen sechs Vorschläge ein: zwei zum Thema Soziales, jeweils ein Vorschlag zu den Themenbereichen Sport und Umwelt und zwei Vorschläge, die mehrere Bereiche betreffen.

„Die Vorschläge waren alle sehr gut begründet und die Wahl fiel der Jury nicht leicht. Letztendlich aber hat das Schülerprojekt „Augen auf – Rassismus schläft nicht!“ den Zuschlag der Jury erhalten“, teilte Schuldezernent Betschel mit.

Das Schülerprojekt beschäftigt sich seit vier Jahren mit den Themen Diskriminierung, Rechtsradikalismus, Faschismus und Neonazis in und um Büdingen und der östlichen Wetterau.

25 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 11 arbeiten an dem Thema und treffen sich dazu regelmäßig außerhalb des Stundenplans. Dabei organisierten die jungen Leute unter anderem mehrere Ausstellungen, Filmvorführungen und Vortragsveranstaltungen.

Die Projektgruppe arbeitet eng zusammen mit dem Netzwerk Neue Nachbarn, Büdingen, der Antifa-BI in Friedberg und auch der Stadt Büdingen zusammen. Ziel des Projektes ist es, durch Aufklärungsarbeit auf Augenhöhe innerhalb der Schulgemeinde rassistischen Tendenzen entgegenzuwirken. Mit einem sehr engagierten und aktuellen Facebook-Auftritt macht das Projekt in der Öffentlichkeit auf sich aufmerksam.

Die Verleihung des Wetterauer Schulpreises soll noch in diesem Jahr stattfinden. Ein genauer Termin steht allerdings noch nicht fest.

Quelle: Wetteraukreis / Fachdienst Kundenservice und Kommunikation

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis