Energiewechsel

Wetteraukreis: Wetteraukreis trauert um Günter Vogt

Pressemeldung vom 14. Dezember 2016, 15:40 Uhr

Schon am vergangenen Donnerstag, dem 8. Dezember 2016, starb der langjährige Kreisbrandinspektor Günter Vogt im Alter von 88 Jahren.

Günter Vogt, im Hauptberuf Beamter in der Finanzverwaltung der Stadt Friedberg, war ehrenamtlicher Feuerwehrmann mit Leib und Seele.

Günter Vogt wurde zum 1.Januar 1972 zum Kreisbrandinspektor des Landkreises Friedberg ernannt. Nach der Gebietsreform wurde er 1973 zum ehrenamtlichen Kreisbrandinspektor für den Wetteraukreis ernannt und übte diese Tätigkeit mehr als 20 Jahre aus.

„Mit Günter Vogt“, so Landrat Joachim Arnold, „verlieren wir einen Feuerwehrmann alter Schule, dem Tugenden wie Disziplin und Pünktlichkeit besonders wichtig waren. Viele der heute noch aktiven Feuerwehrleute haben ihr Rüstzeug für das Feuerwehrhandwerk von Günter Vogt erlernt.“

Zu den besonderen Verdiensten des Verstorbenen gehört die Zusammenführung der Freiwilligen Feuerwehren der Landkreise Büdingen und Friedberg zu einer Wetterauer Feuerwehr sowie der Aufbau moderner Feuerwehrstrukturen.

„Günter Vogt war bis ins hohe Alter hinein aktiv am Wetterauer Feuerwehrleben beteiligt und ein wichtiger Ratgeber, auf den wir jetzt leider verzichten müssen“, so Landrat Arnold.

Quelle: Wetteraukreis – Fachdienst Kommunikation

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis