Energiewechsel

Wetzlar: Den Weg in die Selbständigkeit bahnen

Pressemeldung vom 10. Oktober 2012, 08:29 Uhr

.16. Gründertag am 11. Oktober, 13 bis 17 Uhr in der Wilhelm-Knapp-Schule Weilburg
.Vorträge, Workshops und individuelle Beratung für Selbständige und solche, die es werden wollen
.IHK, Kreishandwerkerschaft, Wirtschaftsförderung Limburg-Weilburg-Diez, Arbeitsagentur und Wilhelm-Knapp-Schule laden ein

Der 16. Gründertag findet am Donnerstag, 11. Oktober, 13 bis 17 Uhr, an der Wilhelm-Knapp-Schule Weilburg in der Frankfurter Str. 39 statt. Neben Workshops und Vorträgen stehen 18 Institutionen bereit, um Gründungswillige vor Ort individuell zu beraten.

Den Workshop „Gründerhandbuch – was gehört in einen Businessplan“ leiten Lothar Herrmann von der Steuerberaterkammer Hessen sowie Roland Nestler (RKW Hessen). Dabei geht Herrmann insbesondere auf die steuerlichen und rechtlichen Aspekte im Gründungsprozess ein. Nach diesen Grundlagenthemen können die Teilnehmer entscheiden, ob sie sich dem Thema „Franchising und Entrepreneurship – Ausbildung zum Unternehmer“, oder dem zeitgleich stattfindenden Vortrag „Unternehmensnachfolge – Theorie und Praxis einer Unternehmensnachfolge“ widmen wollen. Zum Franchise-Thema referieren Martin Petzsche und Thomas Magyar von der Wilhelm-Knapp-Schule. Das Thema Unternehmensnachfolge wird der Unternehmensberater Paul Heun (PHC GmbH & Co.KG) beleuchten. Abschließend stellen Walter Schiller (KFW Bankengruppe), Thomas Peter (WIBank Hessen) und Joachim Bender (Bürgschaftsbank Hessen) öffentliche Förderprogramme vor und informieren, wie die eigenen Institute bei der Inanspruchnahme öffentlicher Gelder unterstützen können.

Veranstalter des Gründungstages sind die Industrie- und Handelskammer Limburg, Kreishandwerkerschaft Limburg-Weilburg, Wirtschaftsförderung Limburg-Weilburg-Diez, Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar sowie die Wilhelm-Knapp-Schule Weilburg. Das Programm- und Ausstellungsverzeichnis gibt es im Internet unter www.ihk-Limburg.de > Gründertag > Infoblatt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Quelle: Agentur für Arbeit Wetzlar

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis