Energiewechsel

Wetzlar: Nach der Familienpause wieder arbeiten

Pressemeldung vom 1. April 2015, 15:44 Uhr

.Kombination von Seminar, Praktikum und Einzelcoaching soll Berufsrückkehrende in Arbeit bringen
."Fit für den Wiedereinstieg" beginnt am 27. April
.Infoveranstaltung am 14. April im BiZ Limburg
&edsp;
Durch die Kombination eines vierwöchigen Teilzeit-Seminares mit einem anschließenden Betriebspraktikum will die Limburger Arbeitsagentur Berufsrückkehrende ab 27. April den Wiedereinstieg in den Beruf erleichtern. Das Besondere: Wer nach den zwei Monaten noch keine Arbeit hat, kann weitere vier Wochen ein Einzelcoaching in Anspruch nehmen. Eine Personaltrainerin des Bildungswerks der Hessischen Wirtschaft unterstützt und begleitet die Teilnehmenden dann weiterhin intensiv bei der Arbeitssuche. Iris Angrick, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, kennt die Problematik von Bewerbern nach der Familienpause und hat die Seminarinhalte auf deren Bedürfnisse zugeschnitten. Nach einer persönlichen und beruflichen Standortbestimmung der Teilnehmer stehen Informationen über den Arbeitsmarkt, verschiedene Arbeitszeitmodelle und Kinderbetreuungsmöglichkeiten auf dem Programm. Es folgen individuelle Berufswegplanungen, die Festlegung der eigenen Bewerbungsstrategie, Zeit- und Selbstmanagement sowie EDV-Trainings.

Das Seminar "Fit für den Wiedereinstieg" soll den Beteiligten alle Beschäftigungsformen erschließen. "Der Wunsch nach einer Arbeit von neun bis zwölf Uhr direkt um die Ecke ist legitim, hat aber leider oft nichts mit der Wirklichkeit zu tun", gibt Angrick zu bedenken. Deshalb sei es umso wichtiger, eine ehrliche Standortbestimmung vorzunehmen, um zu klären, wozu man tatsächlich in der Lage sei. Mitunter könne auch ein Minijob die Brückenfunktion für eine spätere Rückkehr ins Berufsleben bieten. "Auch das kann eine Erkenntnis der Teilnahme sein. Wenn die Kinder dann älter sind, besteht häufig die Chance, die Erwerbstätigkeit zeitlich weiter auszubauen", so die Expertin weiter. Wesentlich sei, dass man den Kontakt zur Arbeitswelt nicht abreißen lasse. Der Kurs richtet sich an Frauen und Männer, die ihre Erwerbstätigkeit wegen Kinderbetreuung oder der Pflege von Angehörigen unterbrochen haben und wieder arbeiten möchten. Dabei ist es unerheblich, ob der Wiedereinstieg unmittelbar im Anschluss oder später geplant ist. Der Bezug von Arbeitslosengeld ist keine Voraussetzung für die Teilnahme, die Kosten trägt die Arbeitsagentur.

Wer am Dienstag, 14. April, 10 Uhr, an der Info-Veranstaltung im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Arbeitsagentur Limburg teilnehmen möchte, kann mit Iris Angrick in Kontakt treten (Mail: Limburg-Wetzlar.BCA@arbeitsagentur.de oder Telefon: 06431 209 521).

Quelle: Agentur für Arbeit Wetzlar

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis