Energiewechsel

Wetzlar: Wer will Kindertagespflege übernehmen?

Pressemeldung vom 20. Juni 2011, 16:16 Uhr

* Kostenloser Vorbereitungslehrgang des Lahn-Dill-Kreises
* Nach 160 Stunden Schulung Existenzgründung in der Tagespflege möglich
* Informationsveranstaltung am 22. Juni in Herborn

Über die Qualifizierung von Tagespflegepersonen sowie deren Berufschancen informieren Lahn-Dill-Kreis und Agentur für Arbeit Dillenburg am Mittwoch, 22. Juni, 10 Uhr, bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Herborn, Walkmühlenweg 5a.

Wer eine Tagespflege übernehmen will, kann sich an 69 Seminartagen (160 Unterrichtseinheiten) zu folgenden Themen fortbilden: rechtliche Grundlagen, Steuerrecht, lebensrettende Sofortmaßnahmen, Pädagogik, Sprachentwicklung, Kreativität, Elterngespräche, Eingewöhnungszeit, Frühförderung und Ernährung.

Die Kosten der Qualifizierung trägt der Lahn-Dill-Kreis. Nach Abschluss der Weiterbildung können die Teilnehmer auf selbständiger Basis arbeiten. Um die Beschäftigung für die Eltern finanzierbar und die selbständigen Tagespflegepersonen lukrativ zu gestalten, kann ein Teil der Vergütung aufgestockt werden.

Die Beschäftigungschancen sind nach Angaben der Arbeitsagentur gut: Bund, Länder und Kommunen hätten sich darauf verständigt, bis 2013 für 35 Prozent der Kinder unter drei Jahren Betreuungsplätze in Tageseinrichtungen und in der Kindertagespflege zu schaffen. Dreißig Prozent dieser Betreuungsplätze sollen dann in der öffentlichen Kindertagespflege bereitstehen, siebzig Prozent in Kindertageseinrichtungen. Um dieses zu erreichen, würden Erzieher zusätzliche Fachkräfte in der Tagespflege benötigt.

Das Informationsangebot richtet sich auch an Interessierte, die nicht bei der Arbeitsagentur gemeldet sind. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Quelle: Agentur für Arbeit Wetzlar

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis