Energiewechsel

Wetzlar/Dillenburg: „Jugendbeteiligung im Lahn-Dill-Kreis“ – Ist die Jugend politisch aktiv?

Pressemeldung vom 9. April 2015, 10:24 Uhr

Jugendliche sind gemäß § 4c der Hessischen Gemeindeordnung an beteiligungsrelevanten Entscheidungsprojekten zu partizipieren. Doch wie nehmen junge Menschen diese Rechte war? Wo brauchen Sie Hilfe? Welche Impulse sind notwendig?

Es gibt sie wirklich – die Stadt, die von jungen Leuten regiert wird

Der Fachdienst Kinder und Jugendförderung des Lahn-Dill-Kreises bietet zu diesem Thema eine interessante Studienfahrt nach Monheim an. In dieser Stadt mit 43.000 Einwohnern regieren die "Jungen". Das Durchschnittsalter der 26 Ratsmitglieder mit der 2/3-Mehrheit im Stadtparlament liegt bei 25 Jahren.

Doch Monheim hat auch noch durch andere Meldungen bundesweit auf sich aufmerksam gemacht. Die Stadt geht neue Wege, der flächendeckende Aufbau eines Glasfasernetzes, die Einführung der Gebührenfreiheit im Kindergarten, in der Kindertagespflege und in Ganztagsschulen und ein Ratsbeschluss, der Monheim zur "Hauptstadt der Kinder" erklärt, sind nur ein paar Beispiele für die strategischen Ziele der Stadt.

Etwas ganz besonders ist auch die Tatsache, dass es Daniel Zimmermann von einem Beteiligungsprojekt bis hin zum Bürgermeister geschafft hat – er war 2009 mit 27 Jahren jüngster Bürgermeister in Nordrhein-Westfalen.

Fahrt nach Monheim vom 14. bis 17. Mai 2015

Es gibt also viele Gründe, die Stadt Monhein zu besuchen. Vom 14. bis 17. Mai 2015 wollen wir die Stadt besuchen und uns mit Mandatsträgern, Jugendgruppen und Beteiligungsprojekten treffen und auseinandersetzen. Mit Spaß und Freude neues zu erleben, wird auch hier im Mittelpunkt stehen. Angesprochen sind alle jungen Menschen, die politisch interessiert sind und ihre eigenen Gestaltungsmöglichkeiten erfahren möchten.

Quelle: Wetzlar/Dillenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis