Energiewechsel

Wiesbaden: GRÜNER Freitag in Marburg

Pressemeldung vom 20. April 2015, 14:30 Uhr

Beschulung von Flüchtlingen, individuelle Förderung und längeres gemeinsames Lernen

Der Fraktionsvorsitzende und bildungspolitische Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion Mathias Wagner hat sich heute an der Sophie-von-Brabant-Schule und der Bettina-von-Arnim-Schule (beide in Marburg) über aktuelle Herausforderungen in der Bildungspolitik informiert. „Heute haben wir zwei Schulen mit spannenden und erfolgreichen Konzepten besucht, die sich um eine individuelle Förderung und möglichst langes gemeinsames Lernen der Schülerinnen und Schüler bemühen“, erklärt Wagner. Begleitet wurde Wagner von der Marburger Landtagsabgeordneten Angela Dorn, der GRÜNEN OB-Kandidatin Dr. Elke Neuwohner sowie mehreren Stadtverordneten und Kreistagsabgeordneten.

Ein Schwerpunkt des Besuchs an der Sophie-von-Brabant-Schule war der Alltag von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, ihr Leben in Wohngruppen und ihre Bildungsmöglichkeiten. Junge Flüchtlinge der Sprachintensivklasse konnten aus ihrem Alltag erzählen. Die Lehrerinnen und Lehrer betonten die große Wissbegier der Schülerinnen und Schülern und zeigten großes Engagement, diese willkommen zu heißen, ihnen Halt und ein möglichst gutes Lernumfeld zu bieten.

An der heilpädagogischen Waldorfschule Bettina-von-Arnim-Schule war insbesondere das zum kommenden Schuljahr startende Angebot der inklusiven Grundschule Thema, in der Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderungen gemeinsam lernen werden. Außerdem standen weitere Angebote der Schule im Fokus – beispielsweise die sogenannte tiergestützte Pädagogik, zu der auch ein Schulzoo gehört, sowie das Vermitteln handwerklicher Fertigkeiten.

In der Besuchsreihe GRÜNER Freitag sieht Mathias Wagner sich regelmäßig Orte an, an denen Grüne Politik konkrete Gestalt annimmt. Er besucht Personen, Initiativen und Einrichtungen, die von Grüner Landespolitik profitieren oder Anliegen haben, wo Grün wirken sollte. Gemeinsam mit GRÜNEN vor Ort möchte er über die Politik der Regierungskoalition mit jenen ins Gespräch kommen, die Grüne Politik umsetzen, und neue Anregungen erhalten.

Quelle: Wiesbaden

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis