Energiewechsel

Wölfersheim: „Kassenübergabe“ bei der Gemeinschaftskasse

Pressemeldung vom 3. August 2009, 13:36 Uhr

Münzenberger Bürgermeister Zeiß ab 01.08.
neuer Vorsitzender der GeKaWe

Wölfersheim. Seit nunmehr fast zwei Jahren wickelt die Gemeinschaftskasse Wetterau (GeKaWe) die Kassengeschäfte der Gemeinden Wölfersheim, Ober-Mörlen, Florstadt, Reichelsheim und Münzenberg ab. Rückblickend ist aus Sicht der beteiligten Kommunen klar festzustellen, dass die Gründung des Zweckverbandes zur Bündelung der Kassengeschäfte der richtige Schritt war. „Gerade im Zusammenhang mit der Umstellung auf die Doppik konnte die GeKaWe die angeschlossenen Kommunen spürbar entlasten. Die Bürger haben dabei keine Verschlechterung im Service feststellen können. Die GeKaWe hat sich als Erfolgsmodell herausgestellt.“ so der scheidende Verbandsvorsitzende, Wölfersheims Bürgermeister Rouven Kötter. Zum 01.08.2009 wird nun der satzungsgemäße Wechsel des Verbandsvorsitzes vollzogen, im Übrigen der erste seit der Gründung der GeKaWe. Zu diesem Zweck übergab Kötter, unlängst die „Gemeinschaftskasse“ symbolisch an den neuen Verbandsvorsitzenden, den Münzenberger Bürgermeister Hans Jürgen Zeiß. „Gerade in der Anfangsphase der Gründung mussten viele Steine aus dem Weg geräumt werden. Die fünf Kommunen und die Mitarbeiter der GeKaWe arbeiten jedoch bestens zusammen und konnten bislang alle Herausforderungen meistern. Ich freue mich auf die vor mir liegende Aufgabe als neuer Verbandsvorsitzender.“ so Zeiß. Der Wechsel des Verbandsvorsitzes hat im Übrigen keinerlei Auswirkungen für die Bürgerinnen und Bürger sondern dient lediglich dazu, die Verantwortung für den Zweckverband gleichmäßig auf die beteiligten Kommunen zu verteilen.

Quelle: Wölfersheim – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis